Internes Styling – Teil 4

Zu einer guten Verpackung gehört natürlich auch das ordentliche Verschließen des Umhangs. Ich bevorzuge dabei – wie viele – den klassichen Hakenverschluss, wir haben aber auch eine Vielzahl sehr schöner Umhänge (wie zum Beispiel diesen hier) mit anderen Verschlussarten. Aber als bekennende Retro-Friseuse stehe ich in der Tat mehr auf den Hakenverschluss. Das hat einfach was, wenn man die beiden Haken nacheinander am Kräuselband des Umhangs einfädelt und die Umhangecken über den Schultern der Kundin zurechtlegt.

Von Lisi habe ich für diesen Moment übrigens die Frage übernommen: „Ist es zu locker, oder geht es so!?“ Das finde ich Klasse – wir sind ja schließlich zum Spaß hier! ;np

Ein weiterer Höhepunkt vor dem haarigen Teil ist das ordentliche Umlegen der Halskrause über den Umhang. Wehe dem, der an eine Friseuse gerät, die das ganz vergisst – obwohl sie ja mit der Halskrause prinzipiell auf dem richtigen Weg war – oder das so lieblos und hastig macht, dass sich die Halskrause öffnet und die Enden wild aus dem Umhang rausstehen. Hört sich vielleicht übertrieben an, habe ich aber schon mehrfach live erlebt.

Also schön Zeit lassen und alles ordentlich umkremplen, damit die Kundin gut beschü(r)zt ist. Und ist das nicht auch für den Kunden ein besonderer Moment, wenn die Halskrause „zurechtgefingert“ wird!? ;n)

Kommentar verfassen (bitte Datenschutz-Hinweis beachten):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.