Vergessene Details

Kennt Ihr das, dass man über dem Großen und Ganzen die kleinen, aber eigentlich beachtenswerten Details übersieht? Mir geht es manchmal so, dass ich vor lauter Begeisterung (oder Entsetzen) über ein aufgenommenes Bild vergesse, auf die kleinen Schätze zu achten, die sich darin verstecken. Die tragen in ihrer Gesamtheit natürlich auch zum Großen und Ganzen bei, werden aber in ihrer Einzigartigkeit nur selten gewürdigt (Markus vom Studio Laura hat da jedoch auch einen besonderen Blick für).  Diese Würdigung möchte ich heute mal nachholen und habe dazu ein paar Bilder bzw. Bildausschnitte oberhalb des Makrobereichs zusammengestellt, die besondere Momente oder Details zeigen. Auf das die Kleinigkeiten nicht in Vergessenheit geraten; hier und überhaupt. :n)

Das Verschließen der Schürze - für mich eine kleine Bondage
Riemchenpumps über Glanznylons
Paspeln an der Färbeschürze
Aufgesetzte Werkzeugtaschen
Blitzreflektion im Spiegel

Gerade das letzte Bild ist ein echter Schnappschuss, da der keine Kosmetikspiegel eigentlich dazu dient, den Slave-Blitz auszulösen. Lisi wollte meine Nylons ablichten, während ich den Kittel wechsele und hat mich unbewusst zur Lichtgestalt gemacht. ;n) Korrektur: Lisi wollte, dass das Bild so wird, wie es ist! ;n)

Kommentar verfassen (bitte Datenschutz-Hinweis beachten):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.