‚Sara Sara‘

Der etwas seltsame anmutende Begriff ‚Sara Sara‘ ist japanische Lautmalerei für ‚Rascheln‘ und gleichzeitig Titel eines Magazins, das der Designstudent Martin Wackerbauer im Rahmen einer Projektarbeit der FH München gerade im Lieschen Montag Verlag veröffentlicht hat.

Und ich durfte mit einem Beitrag Teil dieser Veröffentlichung sein, die sich darum dreht,

„wie private Sexualität, die regelmäßig recht spezieller Art ist, sich in einem Zusammenfallen von Öffentlichkeit und Anonymität äußern kann.“

(Bildveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von nachne.com)

Den vollständigen Text von mir könnt Ihr hier in meinem Blog lesen oder das gesamte Heft direkt beim Verlag kaufen.


I took part in a project-work of a german design-student about private sexuality and it’s parallel appearance in public and anonymity. The whole article from and about me can be read here (in german only). The complete magazine can be ordered directly via the publisher.

Kommentar verfassen (bitte Datenschutz-Hinweis beachten):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.