Lisis Sommer-Bob-Update (4)

Komplettiert wird Lisis Verpackung durch einen Schneidekragen über Umhang und Halskrause. :) Beim Auspacken kann man nochmal die einzelnen Schichten aus Umhang, Kundenkleid und Kittel sehen; mehr Lagen Nylon waren an dem speziellen Tag nicht möglich, da wir uns im Juli zufällig einen der heißesten Tage des Jahres für Lisis aktuellen Haarschnitt ausgesucht haben. ;p
Die letzten beiden Bilder zeigen nochmal den schönen Glanz des neuen Kittels, einmal über den Nylons, einmal über der Satinbluse. :)

Lisis Sommer-Bob-Update (2)

Hier hat Lisi den Kittel gewechselt und das langärmelige Modell von L’Oréal gegen einen neuen, asymmetrisch geknöpften Kittel aus zartem, weißem Nylon getauscht. Durch das dünne Nylon ist ihre Satinbluse auch unter dem Kittel gut erkennbar. :) Darüber kommt dann ein Kundenkleid von dbvetpro, das im Vergleich zum Kittel recht fest ist und in Kombination toll raschelt. :)
Leider ist es aufgrund des weiten Halsausschnitts vom Kundenkleid nicht sinnvoll möglich, eine Halskrause zu platzieren; die kommt dann aber vor dem nächsten Umhang, versprochen! ;)

Lisis Sommer-Bob-Update

Eigentlich ist der Titel etwas irreführend; klar, Lisi hat an dem Tag, an dem die Fotos entstanden ihre Frisur auffrischen lassen, aber neu ist auf den Bildern vor allem Lisis Schuhwerk und der Kittel, den sie hier trägt. ;)

Lisi hat ein paar neue Salon-heels (ja, sowas ähnliches wie Bett-Schuhe ;p) bekommen, die sie an dem Tag zum ersten Mal getragen hat und auch der Kittel kam zum ersten Mal zum Einsatz. Ein langer Kittel von L’Oreal der zwar aus leicht gecrinceltem Material besteht (das eigentlich auf meiner NoGo-Liste steht), aber dennoch so schön glänzt, raschelt und sich gut anfasst, dass der Kittel bei uns zukünftig öfter zum Einsatz kommen wird. Über Nylons, Nylon-Mini und schwarzer Satinbluse hat er an Lisi auch eine echt gute Figur gemacht. :)

Wettglänzen – gloss-competition

Gestern Abend hatte ich zum ersten Mal meine neue Schürze (Betty Dain ‚Ultimate apron‘) im Einsatz und das braune Nylon glänzte mit dem Umhang und meinen Nylons um die Wette. Ein Bild, das ich Euch keinesfalls vorenthalten wollte! ;n)


Yesterday was the first use of my new apron (Betty Dain ‚Ultimate apron‘) and the brown nylon was shining in competition with the cape and my nylons. A picture that I didn’t want to hold back. ;n)

130510_Martina_01

Neue Schuhe

Normalerweise stehen Schuhe ja nicht an erster Stelle auf meiner (laaaaangen) Wunschliste. Aber manchmal dürfen es eben auch da ein paar Neue sein. Und nachdem eine sehr junge Verkäuferin beim letzten Schuhkauf (die braunen Schaftstiefel vor dem Winterurlaub) das Anprobieren doch recht irritiert beobachtete – und sie wohl auch nur am Rande vernahm, dass ich weiß, dass das Damenstiefel sind – habe ich diesmal wieder den Online-Shop gewählt. Das klappt ganz gut, wenn auch nicht so convenient wie in den großen Bekleidungs-Shops und man kann die Schuhe in Ruhe zuhause anprobieren und zu verschiedenen Outfits testen.

Und da gerade Winterschlussverkauf ist, habe ich mir mal ne Kiste voll Schuhe kommen lassen. ;n)

Da mir krankheitsbedingt etwas die Zeit davongelaufen ist, beschränkte sich das Anprobieren diesmal wirklich auf eine kurze Passprobe, nach der zwei Modelle übrig blieben.

Ein Paar beige Spangen-Pumps mit recht flachem Absatz (um auch den längsten Salon-Tag durchzustehen, ohne irgendwann auf Crocs wechseln zu müssen).

Und ein Paar schwarze Keil-Pumps, die ich einfach nur abgefahren retro finde (und auch sehr bequem).

Vergessene Details

Kennt Ihr das, dass man über dem Großen und Ganzen die kleinen, aber eigentlich beachtenswerten Details übersieht? Mir geht es manchmal so, dass ich vor lauter Begeisterung (oder Entsetzen) über ein aufgenommenes Bild vergesse, auf die kleinen Schätze zu achten, die sich darin verstecken. Die tragen in ihrer Gesamtheit natürlich auch zum Großen und Ganzen bei, werden aber in ihrer Einzigartigkeit nur selten gewürdigt (Markus vom Studio Laura hat da jedoch auch einen besonderen Blick für).  Diese Würdigung möchte ich heute mal nachholen und habe dazu ein paar Bilder bzw. Bildausschnitte oberhalb des Makrobereichs zusammengestellt, die besondere Momente oder Details zeigen. Auf das die Kleinigkeiten nicht in Vergessenheit geraten; hier und überhaupt. :n)

Das Verschließen der Schürze - für mich eine kleine Bondage
Riemchenpumps über Glanznylons
Paspeln an der Färbeschürze
Aufgesetzte Werkzeugtaschen
Blitzreflektion im Spiegel

Gerade das letzte Bild ist ein echter Schnappschuss, da der keine Kosmetikspiegel eigentlich dazu dient, den Slave-Blitz auszulösen. Lisi wollte meine Nylons ablichten, während ich den Kittel wechsele und hat mich unbewusst zur Lichtgestalt gemacht. ;n) Korrektur: Lisi wollte, dass das Bild so wird, wie es ist! ;n)