To crinkle or not to crinkle?

Der Zusatz ‚crinkle‘ löst bei mir ja hektische Flecken aus – egal ob bei Blusen, Kitteln oder Umhängen. Warum muss man das schöne, glatte Nylon derart versauen!?
Keine Ahnung und es konnte mir auch noch niemand eine adäquate Antwort darauf geben.

Folglich findet sich kein bewusst zerknittertes Kleidungsstück in meiner Sammlung. Also genauer gesagt fand sich kein solches Kleidungsstück in meiner Sammlung, denn bei einer kürzlichen Salonauflösung gab es einen Wickelkittel von Alcina in Schwarz aus: gecrinkeltem Nylon. Das Teil gefiel mir auf den Bild schon gut und es trägt sich echt sehr angenehm.
Jaaaa, es ist aus crinkle-Nylon und nicht glatt, fasst sich also nicht so gut an, wie meine anderen Kittel.
Große Abzüge in der B-Note, aber ich mag diesen Kittel echt – vielleicht auch aus der Tasache heraus, dass er bis vor Kurzem noch von einer Profi-Kollegin in ihrem Salon getragen wurde? Who knows. Es wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit der einzige zerknitterte Kittel in unserer Sammlung bleiben. ;)

(btw. bin ich an einem früheren Wohnort immer zu einem Friseursalon zum Haare schneiden gegangen, weil dort eine junge Friseuse in dem gleichen Kittelmodell in Braun gearbeitet hat – vielleicht hat auch das meine Begeisterung für diesen besonderen Kittel mit beeinflusst)

Lisi im RSK

Gestern hatte Lisi einen Kunden im Salon. Die Bilder dazu werde ich Euch zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen, heute soll es erstmal um Lisis Outfit gehen. Sie trug schwarze, mega glänzende Nylons und high heels, dazu einen engen, gut knielangen Lycra Rock, einen blauen Satin-Blusenbody und dazu einen schwarzen RSK aus ganz feinem Nylon. Ein Raschel- und Glanz-Festival! :)

Martina-Tag Ende Mai (3)

Natürlich habe ich den Kittel nicht nur draußen getragen, sondern auch im Salon. Diesmal mit einer sehr leicht zu durchschauenden Kundin. ;p

Der Umhang stammt aus der Salonauflösung hier um die Ecke und ist aus einem Traum von Nylon. Leider etwas reparaturbedüftig, aber das bedeutet, dass er in dem Damensalon viel zum Einsatz kam, bevor er zu uns umzog. :)

Martina-Tag Ende Mai (2)

Da eine Schürze über dem Kittel das Raschelvergnügen noch steigert und sie für manche Dienstleistungen im Salon unerlässlich ist, um den Kittel nicht zu versauen, habe ich einfach mal ein farblich (möglichst) passendes Modell ausgewählt. :)

Das Outfit, das ich darunter trage, habe ich im gestrigen Post ja ausführlich beschrieben.

Martina-Tag Ende Mai

Ich hätte ja nicht damit gerechnet, dass mir der frühe Sommer noch eine Chance lässt, aber gestern waren die Temperaturen einfach zu verlockend, um Satin und Nylon im Schrank zu lassen. ;)

Zu Beginn des Tages trug ich also zu hellen Nylons und Plateau-Pumps meinen Nylon-Mini, dazu eine braune Schluppenbluse und darüber einen beige-farbenen Kittel aus festem, aber ganz glattem Nylon mit sechs Knöpfen in drei Paaren.

Es raschelt einfach unbeschreiblich toll, wenn Nylon über Nylon auf Nylons gleitet. Und deshalb konnte ich – wie man sieht – meine Hand gar nicht von meinem glänzenden Popo lassen. ;p

Brauner Langarm-Kittel

Ich hatte es in einem anderen Post schon mal erwähnt: Eigentlich gibt es unter den gut 700 Kitteln in unserer Sammlung keine Lieblingskittel, sonst wären die anderen ja nicht in der Sammlung. ;) Aber es gibt doch immer welchen, nach denen frau öfters greift. Und da gehört dieser braune Kittel aus feinstem französischem Nylon bei mir dazu. Asymetrisch geknöpft, mit langen Armen und einem fantastischen Rascheln bei jeder Bewegung.

Manchmal entstehen beim Fotografieren auch lustige Bilder, während ich bspw. Kittel und Rock glattstreiche. ;p