Schnäppchen-Jacke

Neulich habe ich auf der Kleinanzeigen-Plattform eine Jacke in meiner Größe entdeckt, die mit einem Preis von 5 Euro ausgezeichnet war. Ich kurz die Verkäuferin angeschrieben und gefragt, ob es sich da um ein Missverständnis handelt? Nee, sie wolle ihren Keller leer bekommen, die Jacke sei von ihrer Mutter, alles gut. Am Montag kam die Jacke hier an und wurde gestern gleich ausführlich Probe getragen. Was soll ich sagen? Klasse Material, den Schnitt mit den eingesetzten Ärmel-Stulpen mag ich eh – ein echtes Schnäppchen für meine Sammlung! :)

Sommerurlaub – Langer hellblauer Kittel

Den Kittel auf den nachfolgenden Bildern trage ich im Salon nur ganz selten. Waum? Keine Ahnung, vielleicht geht er zwischen den anderen einfach etwas unter. Auf jeden Fall finde ich ihn in dieser Kombination mit Schluppenbluse und knielangem Lycra-Rock sehr hübsch. :)

 

 

 

Sommerurlaub – Langer beiger Kittel

Hier einer meiner Lieblingskittel. Habe ich eigentlich Kittel in meiner Sammlung, die nicht meine Lieblingskittel sind? Und warum sind sie dann in meiner Sammlung? Okay, das ist Thema eines anderen – mehr philosophisch angehauchten – Posts. Also der hier schafft so genau den Spagat zwischen fest und trotzdem super glatt, wie kein anderer Kittel von mir. Ein tolles Teil, dass ich sehr gerne trage; die doppelte Knopfleiste und die schönen Stickereien runden das Gesamtbild ab. :)

 

 

 

Sommerurlaub – Langer brauner Kittel

Hier sehr ihr einen langen braunen Nylonkittel, nein, meinen längsten braunen Nylonkittel, wenn ich es recht überlege. ;) Genauer gesagt habe ich noch einen etwas längeren, der auch einen braune Grundfarbe hat, aber darauf dann gemsutert ist. Uni ist das hier der längste. ;)

Er trägt sich fantastisch über einer Satinbluse und einem kurzen Nylonrock, aber auch über dem schönen Strickkleid hat er mir großen Spaß gemacht. :)

 

 

 

Lieblingsschürze

Heute zeige ich Euch eine meiner Lieblingsschürzen. Sie ist von Olivia Garden und es gibt sie in zwei Farben mit jeweils passendem Umhang dazu. (Das ist übrigens die Sorte Umhang, die meine Profi-Kollegin in ihrem Salon verwendet) Diese Schürze trage ich am liebsten solo – also nicht über einem Kittel – da sie dann am besten zur Geltung kommt. :)

Sommerurlaub – Hinter den Kulissen

Zum ersten Mal habe ich es gewagt, einen – kurzen – Sommerurlaub als Martina zu planen, um die Bild-Vorräte für den Blog aufzustocken. Das ist bei den aktuellen Temperatur- und Wettereskapaden riskant, da alles über 22 Grad von mir als nicht mehr Martina-tauglich bewertet wird und somit ausfällt. Jetzt war aber genau letzte Woche nach den Unwetter-Perioden ein kleines Temperatur-Loch und wir hatten uns in der Eifel einquartiert, was zu einigen sehr schönen Tagen mit viel Spaß und Rascheln geführt hat.

Nachfolgend zeige ich Euch ein paar Einblicke hinter die Kulissen, hier also bitte keine perfekten Fetisch-Bilder erwarten, es ist mehr eine Art kurze Foto-Reportage über den Urlaub. ;)

Zunächst einmal ist es wichtig, dass man den richtgen Platz zum Knipsen findet und der Foto sich dann auch auf das richtige Motiv (Nein, es ist nicht der Kirschlorbeer!) fokussiert.

Zwischendrin muss immer auch mal wieder unser mitgereister Hund bespaßt werden – einmal mit Leckerli, einmal mit dem quasi nicht enden wollenden Werfen eines Bällchens. ;)


Manchmal möchte sich auch die Fotografin aus dem Hintergrund in Szene setzen oder doch zumindest zeigen, dass auch sie an dem Tag adäquat gekleidet war (Nylons, kurzes Nylonkleid, Strickjacke, schwarze Nylonschürze)

Es standen an den beiden Shooting-Tagen viele Outfit-Wechsel an …

und wenn ich mal kurz nach drinnen musste, um bspw. mein Make-Up zu checken, …

dann fotografierte Lisi einfach ihre Glänzebeine. ;)

Vor lauter Wind und Nylon und Glanz (und elektrostatischer Aufladung) standen mir aber auch einfach manchmal die Haare zu Berge. ;p

Neuer Mantel von Tom Tailor

Natürlich durfte der im Urlaub nicht fehlen und musste ausgiebig Probe getragen werden. ;)
Der Schnee war zwar nett und auch schön anzusehen, aber an dem Tag gab es zum Schnee so starken Wind, dass ich fast verrückt geworden bin und deshalb meine Haare auf jedem Bild anders trage. ;)
(Übrigens sehr zur Freude von Lisi, die mir an dem Tag mehrfach erklärt hat, was Frauen mit schönen Frisuren für Probleme an windigen Tagen haben. Versteh ich jetzt besser. ;p )

Unter dem Mantel trage ich einen Nylon/Spandex-Body mit Nylons, eine Satin-Bluse, einen Nylonrock und einen meiner Lieblingskittel aus Frankreich. :) Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie toll das alles übereinander geraschelt hat – deshalb zum Ende der Galerie mal zwei Ausschnitte der Lagen übereinander. ;)